Jump to content

vertex

Alpha Team Vanguard
  • Content Count

    620
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About vertex

  • Rank
    Novark Citizen

Profile Information

  • Location:
    Germany
  • backer_title
    Ruby Founder
  • Alpha
    Yes

Recent Profile Visitors

1821 profile views
  1. Na das isses ja - das haben wir in DU bisher immer so gemacht - außerhalb der Märkte! Das wüsste sogar NQ, wenn sie sich die Mühe machen würden über ihre Statistiken hinaus zu schauen. Wir wissen mit wem wir gehandelt haben, weil wir die Märkte nicht benutzt haben. Nur weil wir selten über Buy/Sell Orders gegangen sind heißt das noch lange nicht, dass wir nur in Inselgrüppchen agiert hätten. Es gab immer diverse Leute in der Gruppe, die Handelsbeziehungen mit anderen Fraktionen gesucht und gepflegt haben. Ich hoffe echt, dass NQ noch die Kurve kriegt... bisher ist allerdings "oblivious" das beste Wort um die Entwicklung zu beschreiben ^ this! Sowie der Rest: diese Erfindung mit den Schematics ist bestenfalls eine Schikane. Ein Time Sink, mehr nicht. Wenn Early Access Titel (lässt sich drüber streiten, aber im Prinzip haben wir hier Early Access) anfangen statt "enjoyable content" lieber "additional time sinks" zu liefern (auch gern als Tedium bezeichnet), markiert das erfahrungsgemäß das vorzeitige Aus für den Titel. Das ist der Grund, warum ich hier die Hoffnung vorerst verloren habe. Was die Megafactions angeht: ja, das ist halt immer so. Darum sollte man bei so einer Entwicklung darauf achten, dass man die Bildung von kleineren Gruppen ermöglicht, welche auch zu jedem späteren Zeitpunkt wachsen und mit den anderen konkurrieren können - nur so schafft man ein dynamisches Universum. Es wird zwar davon geredet, dass der Spieler das Gefühl haben soll, dass er das Universum mit seiner Interaktion beeinflussen kann, aber naja, IMHO ist das Schall und Rauch - ich denke der aktuelle Kurs führt in die exakt gegensätzliche Richtung. Ps: Beiläufige Kommentare wie die größten Factions als Empfehlung für neue Spieler in einer Übersicht zu listen waren schon äußerst bedenklich - da hatte ich schon sone Ahnung, dass die geistig eher verwirrt sind. Die größten Factions brauchen kein Advertisement - das können die problemlos selbst. @ALL Danke übrigens - und frohes Neues!
  2. @Nofrog danke für das Kompliment Ich denke halt, dass der Kauf von Schematics beim NPC ein philosophisch grundlegender Fehler ist. Man kann keine Welt "vollständig von Spielern" erschaffen lassen, wenn man dies vom Bezug von "egal was" abhängig macht, was ausschließlich bei NPCs angeboten wird. In diesem Fall sogar noch eins schlimmer: die Währung, die man für den Erwerb benötigt, kann ebenfalls nur vom NPC kommen und die verfügbaren Gameloops um an diese Währung zu kommen ist (sanft formuliert) grauenhaft. Money Injection = Verkauf an Bots und Daily Allowance - aktuell vorübergehend 150k von Aphelia gefüttert, aber auch nur wenn man sich einlogged. NQ zwingt die Spieler dahin, wo sie sie haben wollen. Das steht so sehr im Gegensatz zu dem ursprünglichen Versprechen von Freiheit und Selbstbestimmtheit (und vor allem auch 100% gegen das "Lone Wolf" Konzept, welches man sicherstellen wollte), dass ich es auch moralisch einfach nicht akzeptieren kann. Sie äußern sich in ihrer Stellungnahme sogar ganz klar gegen genau das, was ich mir ursprünglich erträumt habe: Meine Freunde ins Spiel holen (die grad auch mit hochgezogenen Augenbrauen dasitzen), so schnell wie möglich einen Raumfrachter bauen (was wir nach Betastart innerhalb von 24h erledigt hatten) und zu einem weit entfernten Planeten reisen, der reich an Ressourcen ist und wo wir uns als eigenständige Community etablieren und wachsen können. Genau das will NQ nicht. Alle müssen mit allen interagieren und sich vernetzen. Im schlimmsten Fall führt das zu wenigen Megafactions, wie man sie von EVE her kennt - das ist exakt das, wovor ich bei DU immer Angst hatte. Ich möchte kleinere Skirmishes mit Nachbarn, viele kleine interessante Quängeleien und Handelsabkommen - und nicht einfach von irgendeiner omnipotenten Macht überrollt werden. Ich möchte eine gigantische Welt so voll mit kleineren Gruppierungen, dass man auch nach 5 Jahren Spielzeit immer wieder neue KLEINE Gruppen trifft, anstatt sich mit 5 Megafactions abzugeben, deren Fronten verhärten und man als kleine Gruppe irgendwann überhaupt nichts mehr besehen kann, sofern man sich nicht einer dieser Fraktionen anschließt. Die Märkte sollen mehr Beachtung finden - ja, mein Reden. Aber das erreicht man nicht indem man die Spieler dazu zwingt ein mieserables System zu benutzen. Das ist auch mein größtes Problem mit der Stellungnahme: Quelle: Zu deutsch und etwas klarer formuliert: Der Handel ist nicht gut, weil die Spieler versagt haben und nicht das volle Potenzial der Märkte ausschöpfen. Für mich ist das bestenfalls eine lächerlicher Beleidigungsversuch gegenüber der Community. Die Märkte haben massenhaft ungenutztes Potenzial, ja, aber es ist NQ die dieses Potenzial hätten nutzen müssen und die Märkte signifikant verbessern. Nummer 1 auf der fast endlosen Liste an fehlenden Features: Namen der Käufer und Verkäufer anzeigen. Auf die Filteroptionen und endlose Verschachtelung gehe ich mal gar nicht erst ein - an das Speichern von Favoriten oder (Einkaufs-) Listen etc wage ich angesichts des erbärmlichen Entwicklungsstandes der Märkte nicht ein mal zu denken. Ich würde sogar den Fakt hinten anstellen, dass die Märkte schon aufgrund mangelnder Performance von vielen Spielern gemieden wurden - wie soll sich denn da etwas entwickeln, wenn die Spieler die Features gar nicht nutzen können, selbst wenn sie wollten? Bessere Landezonen, von denen man nicht an der Ecke herunterfällt, wenn die Framerate einbricht und das Schiff unsteuerbar wird. Das Terrain an die Märkte etwas anpassen, sodass man nicht zu der einen, versteckten Rampe laufen muss, um auf die elendig hohen Platformen zu kraxeln. Verbesserungen der "Elevators" (Teleportplatformen um in die oben liegenden Marktbereiche zu kommen)... wie oft hab ich auf den Dingern gestanden, Space gedrückt und NIX ist passiert? Oder ich war oben eingesperrt, weil C mich nicht mehr runtergebracht hat? Bessere Compacting/Parking Systeme, die Spielerkonstrukte aufräumen. Entfernung der Verkaufs- und Werbeflächen, mit denen die Spieler die Märkte zugeparkt haben - zumindest so lange, bis das Spielsystem solchen Auswüchsen der Kreativität auch standhalten kann. Auch diese Liste würde ich als nahezu endlos bezeichnen, in welcher es lediglich darum geht sich einem Markt überhaupt nähern zu können. Ein automatisches Guidance System wäre auch willkommen, um die teils hunderte Meter hohen Türme der Spieler in den umliegenden Zellen nicht zur Todesfalle werden zu lassen - wäre das Loading/Rendering besser, sodass man diese Türme schon aus Kilometern Entfernung sehen könnte - okay, "Just learn to fly!" - aber 10m vor deinem Cockpit auftauchende Stahltürme? Da sollen wir freiwillig und mehrfach täglich hinfliegen? Oftmals über mehr als 120km? Warum hat so ein Markt nicht 3 angrenzende Tiles, steht in der Mitte und bietet einen Außenring mit Terminals, anstatt alle Terminals auf einem Punkt zu zentralisieren? Einfach um mehr Fläche zu schaffen? ... ich lass das mal so stehen, muss ja auch mal wieder konstruktiv werden und nicht nur über Probleme reden. Man will also einfach nur, dass die Spieler ein System nutzen? Dann sollte man ein System zur Verfügung stellen, welches die Spieler nutzen wollen. Stattdessen bekommen wir 0.23 und Schematics. Der Changelog von dem Patch hat bis heute keinen einzigen Like erhalten - nicht einen (zum Vergleich: alle der ausführlicheren Logs zuvor hatten Likes, der letzte davon wenigstens 4). Die Community hat instant aufgeheult bei der Ankündigung - man kann schon fast von einem Shitstorm sprechen. Das hat NQ aber null interessiert - Patch zurückstellen und neu evaluieren oder mal nachfragen? Fehlanzeige. Wurde einfach durchgepumpt. Das Anpassen der Preise im Nachinein ist nichts weiter als ein trauriger Versuch den stinkenden Haufen auf der Couch mit Febreeze einzusprühen - absolut sinnlos. Die Couch ist so versifft, die gehört auf den Sperrmüll. Man hätte auch alle Industry Units abschaffen und für jedes produzierbare Teil ein eigenes Industry Unit einführen können - dann hätte man die Entwicklungszeit für das Einstöpseln von Schematiken in die Optimierung der Märkte stecken können. Das wäre aber leider ebenso ein vollständiger Reset aller Fabriken gewesen, aber man hätte dann ein paar Bot Buy Orders einstellen können, die den Spielern die alten, unbrauchbaren Industry Units abnehmen, sodass sie die gegen spezialisierte Units eintauschen können - dann hätte man bei vielen Spielern eben nicht den gesamten Fortschritt von Monaten vollständig eingestampft. Vor allem aber hätten die Spieler die benötigten neuen Industry Units selbst produzieren und handeln können - ein Konzept, welches NQ grundsätzlich ablehnt - das ist die Quintessenz des ganzen und für mich ein massives Problem. Hätte hätte hätte. Hätte liegt im Bette und pooft. Bringt ja nix. Sowas ist in der Entwicklungsgeschichte schon mehrfach passiert. Spieler haben gewarnt und sich die Kehlen aus dem Leib geschrien, während NQ auf absolut offensichtliche Katastrophen zugesteuert ist. Ob nun Exploits im Spiel (M15 als prominentestes Beispiel) oder externe Features wie upvote.dualuniverse.game - alles bekannt, alles gemeldet, alles verhinderbar. Hat mich aber nie so direkt betroffen... bis jetzt. Apropos upvote.dualuniverse.game ... ich schau mir das schon lange an und mein Verständnis dafür, dass das meistgewünschte Feature der Community, sprich der Voxel Vertex Editor, noch nicht ein mal auf "planned" gesetzt wurde, drifted leider mit zunehmender Geschwindigkeit gen "absolute zero".
  3. Kurz gesagt: aktuell keine Opposition mehr. Seit 0.23 hab ich vorerst genug und warte erst mal die weitere Entwicklung ab, bevor ich mir überlege wieder/weiter in DU zu investieren. Hat bei mir lange gedauert, aber mittlerweile seh ich mich als Spieler nicht mehr in dieser "Vision" berücksichtigt. Aber ok, das Risiko hab ich ja schon bei der KS Kampagne akzeptiert.
  4. Ich denke das mit der Portfreigabe ist totaler Käse und basiert auf willkürlichen Änderungen, die "scheinbar" zum Erfolg geführt haben, weil zufällig zur gleichen Zeit das Problem serverseitig behoben wurde. Portfreigaben braucht man nur, wenn man einen Rechner von extern direkt über einen Port ansprechen will - bspw wenn man selbst einen Server hostet. Eine Lösung hab ich aber leider auch nicht parat. Könnte ne lokal installierte Firewall sein, aber auch die sollte sich immer gleich verhalten - dass Software mal so und mal so tut ist relativ selten. Sprich wenn du zocken konntest, definitiv nichts geändert hast und dann geht es plötzlich eine Zeit nicht, nur um wieder ein wenig später wieder zu funktionieren, dann liegt das Problem vermutlich nicht bei dir. Ausnahme davon wäre kaputte Hardware oder bspw WLAN-Verbindungsprobleme. Evtl noch Probleme beim ISP - aber dann hättest du vermutlich auch mit anderen Diensten Schwierigkeiten. Wie oft bzw wie regelmäßig hast du es denn probiert? Ein Versuch pro Tag und dann sein lassen, oder über einen Zeitraum von einer Stunde im Abstand von 10 Minuten immer wieder? Beispiel: Ich spiele seit Anfang der Pre-Alpha und hatte sehr selten mal ein Problem - trotzdem bin ich vorgestern auch nicht rein gekommen. Hab es 3x hintereinander versucht und dann für den Tag aufgegeben - seit gestern ging es dann einfach wieder. Daher gehe ich in so einem Fall eher nicht von einem Problem beim Client aus.
  5. Umrechnung sollte ja mittlerweile klar sein. Die nächste Wartung kann dann bitte jemand anders hier übernehmen - ich vermute ich werd DU erst mal für eine Weile links liegen lassen.
  6. After writing an incredibly long wall of text pointing out poor priorities and the fact they're taking away from next to nothing without offering anything new to enjoy, I came to a much shorter point... Even tho I don't believe it will work out in the first place, there's a slight hope and I can at least see myself imagine it, well, could lead to that new progression JC was talking about. So let's assume all the good things and pretend we're not being screwed over 40% on our way to where those are that alledgedly are the cause to this change. After all my internal rage one thing remains that infuriates me every time I think about it: we have to buy that stuff. We can not build it. What do I get from that? Did NQ lose their faith in their own ability to make a sandbox and now reverts to imposing a hard border by linking it to money alone? Gone are the dreams of entering a world, building a space capable ship and launching off into the unknown to create your own self-sufficient civilization. You can't mine money - you can't grow it on trees - you can't find lockboxes filled with it in an asteroid belt. You're 100% dependent on trade and an NPC that got it all. This sucks.
  7. Watching that stream... slicing the industry chain... rite. My thoughts in a nutshell: if I wanted a life as a specialized screw producer I'd play Life is Feudal MMO.
  8. I wonder if/when I'll get my skill points back from all the skills I invested in under different pretence. Tho maybe watching my factory becoming a pile of rubbish might just be enough and the last drop for me to drop DU until it's final. I thought beta persistence meant that what we build and learn would mean something - now I feel like I've built the worst gimp character that wasted countless hours running around blindfolded in the dark. On top of it all having to buy schematics multiple times at "substantial cost" feels like a slap in the face. One might assume that connected/linked industry might be able to link to a schematics hub, but narp... need to make that nerf a fatality and rip the backbone out Sub-Zero style. At the same time my AGG carrier gets nerfed and is going to crash down - right on my industry junk pile. At least that makes for a good visual representation of what's happening, I guess. This DevBlog kinda sounds like a good bye.
  9. Dachte dafür gibt's die Snapshots und Repair Unit - hab's aber noch nie probiert und weiss nicht, ob oder wenn wie das funktioniert..
  10. Wartungsarbeiten am Donnerstag, 2020-12-03 von 10:30 bis 11:30 (UTC+1)
  11. Eins noch: wenn du ein großes Gebäude aus mehreren Cores bauen willst, dann solltest du den jeweils nächsten Core "auf" Voxeln des bereits bestehenden Konstrukts platzieren, damit die Bau-Grids korrekt aneinander ausgerichtet werden. Wenn du Cores auf dem Boden platzierst dann hast du kein Grid und es wird nahezu unmöglich die perfekt aneinander grenzen zu lassen. Du kannst beim Platzieren die Pfeiltasten sowie Bild-Auf/-Ab benutzen, um den Raycast-Modus zu verlassen. Dann kannst du dich unabhängig vom Core-Ghost bewegen und prüfen, ob die Bauzonen perfekt ausgerichtet sind. Pack dir am besten einen einzelnen Voxel ganz oben in eine Ecke der Build-Zone, sodass du die Ecke der nächsten Build-Zone exakt positionieren kannst. /edit/ps Mit Strg (oder war's Shift?) kann man übrigens größere Sprünge mit den Positionierungstasten machen. Nur so als Tipp, bevor irgendjemand 400x "Pfeil rechts" drückt. Das funktioniert zumindest im Baumodus (ändert von 1 Voxel (25cm) auf 4 Voxel Sprünge (1m)) und ich vermute beim Platzieren von Cores könnte/müsste es ebenso gehen.
  12. Naja, in den letzen 6 Monaten hatte ich über 950h Spielzeit und ich bin seit dem ersten Tag der Pre-Alpha immer wieder mit dabei. Mein erstes Ziel in der Pre-Alpha war es einen anderen Planeten zu erreichen und mich dort umzusehen. Videos gab es nicht auf YouTube. Ein anderes Ziel bestand später darin Fracht transportieren zu können, um mir Ressourcen zu beschaffen, die es auf dem aktuellen Planeten nicht gibt - einen ordentlichen Frachter zu bauen ist gar nicht so leicht beim ersten Mal. Irgendwann wurde dann ein Warp-Antrieb das Ziel und hat die Art zu spielen grundlegend geändert. Danach kam der AAG dran und war wieder eine Totalumstellung. Nichts davon hätte ich alleine auf dem Sanctuary Mond erreichen können. Heute sieht das wohl etwas anders aus, da man im schlimmsten Fall ja auch so lange Steine kloppen, bis man sich die Teile einfach kaufen kann - aber wer auch nur ein mal ein Erzvorkommen ausgebuddelt hat weiss, wie nutzlos diese Oberflächenressourcen sind. Langfristiges Ziel ist: Häusle baue. Davor gibt es aber noch so viel an Elementen, Scripts und Material zu erkunden, dass ich wohl noch eine Weile bei meiner "Brett mit Zeug drauf"-Industrie bleiben werde... sorry, dass das für meine Nachbarn nicht so ansprechend oder interessant ist Die Frage nach dem Wieso und Wofür kann nur jeder für sich selbst beantworten. Manche würden eben diese Frage bei allen Spielen ohne Multiplayer stellen - da fällt irgendwann der Endgegner tot um oder man hat die ganze Welt erobert... und wofür? Interessiert ja niemanden und das Spiel ist vorbei als wäre nie etwas passiert. Manche suchen halt einfach nur Unterhaltung und schauen sich nen Film oder ne Serie an - andere wollen interaktive Unterhaltung und spielen lieber ein Singleplayer-Spiel - wieder andere basteln zudem gern und suchen sich eine Sandbox aus und manche davon möchten das halt mit tausenden anderen Spielern in nem MMO machen. Der Schlüssel liegt darin zu wissen wer man ist und was welches Angebot impliziert, dann ist das ganze Thema relativ einfach. Nachdem ich deinen Beitrag gelesen hab würd ich dir mal Horizon Zero Dawn empfehlen - das macht Spass, ist unterhaltsam, gibt einem immer das Gefühl man würde etwas erreichen und das Wofür ist auch ganz klar definiert. Ist im Prinzip eine Light-Version von Skyrim mit mehr Fokus auf ein cooles Kampfsystem und ein wenig Illusion von freier Entscheidung. Beim Tiefgang ist es verglichen mit der TES-Reihe zwar nur eine Pfütze neben dem Mariannengraben, aber dafür wird man sehr gut geführt und unterhalten und muss keinerlei eigene Ambition mitbringen. Klingt negativ, ist aber positiv gemeint - ich mag beide Spiele total gern Wenn's was im Weltraum sein soll: Starpoint Gemini 3 als Repräsentant der unterhaltsamen Pfütze, oder X4 Foundations als Mariannengraben-Äquivalent. Auch hier kann man in der Pfütze planschen oder versuchen sich 10km tief unter dem Meeresspiegel in völliger Dunkelheit selbst zu orientieren. Da fragt man vor dem Kauf am besten Freunde oder schaut ein Let's Play an, dann wird es recht schnell klar zu welcher Kategorie der Titel gehört und ob er dem eigenen Gusto entspricht. Danke! Aber wie sinnlos ist es denn sich dann im Anschluss noch im Forum des abgewählten Titels zu registrieren, nur um anderen zu sagen, wie sinnlos man ihre Präferenzen findet? Etwas hypokritisch, find ich. Da frag ich mich allerdings auch: Wieso und wofür?
  13. Wartungsarbeiten am Dienstag, 2020-12-01 von 10:30 bis 11:15 (UTC+1).
  14. @Rimezx I see, thanks! Seems you got the recent announcement on your side and I'll lose this one, but in that case I still disagree. I think using the AGG for parking is awesome. If that was an option for "just any ship or static construct" I would agree with no-parking, but since you need at least an M core to fit the AGG I feel that's big enough to be something I'd like to see up there as part of the scenery. However, the new perspective makes me ponder if this could lead to issues... like creating a permanent carpet of ships above an area. I don't think that would happen too often and if it did it would be quite the sight and story. Hrm. I'll probably take some more time thinking about implications before I reach a final conclusion. So far I just feel sad that it's taking this route, but I'll cope Regarding the Lua part: yeaah, from dev to dev - welcome to the club! I could do it, that's not the issue. Thing is I kinda don't want to. I feel something like this should be part of any SciFi setting anyways and come "out of the box". I'm leaning more to the arcade side of SciFi and I realized that's not where the road took us long ago. Still I just need a long time to accept things like this and then finally work around it in the end after I lost hope that the stuff I think is cool will come on its own.
  15. Hmm... I wanna say I strongly disagree, because I feel that having to build another construct and carry it around all the time just to go up and down 1km from surface to carrier is a very interesting trade off for not having to carry around too many atmospheric elements on a ship that's mainly designed to travel through space. But I'm curious why you'd think otherwise? YES! Definitely. Thanks a million for that follow-up ❤️ Even tho I'm really sad about losing this since I kinda loved my carrier hovering over of me. But parked in geostationary orbit doesn't work, as that's still within the gravity well of the planet and planets don't spin - even if they did, that orbit would be considered movement, which stops when I log out and... I kinda fail to align this part of the response with DU physics..? So I guess orbit must refer to "far far away where there's no gravity anymore" (meaning not in orbit) which translates to "Dock at a space station!" and "Forget about docking an L core at all, btw." and I feel ships like that don't need an AGG in the first place. Leaves only surface landing AGG ships and for these I don't understand what "missions that require altitude consideration" means. I'm sorry, but after reading this it feels like I can kick my AGG in the bukkit and forget about that technology, as I don't see any real advantage of carrying that weight around anymore I'm trying to find an application for it, but.. Vertical engines don't work properly to jump to 1km altitude and go down again in a comfortable way. (at least not vanilla (meaning without some serious Lua scripting)) If my ship got enough airfoil and is powerfull enough to lift with a full haul, I'm not going to wait an hour for the AGG to climb to 15 or 20 kilometers altitude and just use those engines to get away. If my ship is parked so far away that I need several hours to either take it down to fill the cargo, or need even more hours to load it going back and forth with a smaller hauler, I can just as well do multiple jumps between planets and not use a big hauler in the first place. It already hits diminishing returns when going big on a hybrid and the only thing that makes large AGG haulers a good investment is dropping the hybrid tag and going for the fact that you can skip the weight of most atmospheric elements to reduce the hours long chore of "hauling up and down" to one trip that takes approximately 1 hour down, park, load and then 1 hour up again. I guess I may go for option 1 above.. add some vertical engines, sweat through the awful period where your binary inputs shut down the engines completely, so they need to spin up first before braking your fall, carry 10L containers as dead weight with me to mine into them, then launch empty and vertically to 1km to transfer cargo once AGG kicked in and then use my elevator 10 times to get all the dead weight L containers back into my carrier. ... Wait a second... that doesn't sound fun at all. Especially considering the price I paid for the AGG, I think I should sell it while at least some people remain who think that element is worth anything? ... Okay, given some more minutes of pumping crocodile tears... maybe it just means that we need to establish a base of operations on every planet and have atmospheric mining carriers ready while the AGG carrier only comes down for a short period to load up and be gone again. Okay, I guess that might work out too. Still, I will dearly miss that carrier hovering over me, making me feel like "YES! You did it!" all the time - and the amazing feel of using my own elevator platform that worked so incredibly well in tandem, taking visitors up, talking about tech, just having everything working perfectly and showing off while inspiring, explaining and giving advice how to do it. To me this decision takes away much of the awe that the AGG brought us and leaves a rather shallow feeling. Sure it might clear up the sky a bit - but I always loved the sight of massive carriers up there, dreaming about being one of those captains once. Luckily I did it and was able to experience this time before that bubble got popped
×
×
  • Create New...