Jump to content
Sign in to follow this  
Chalambar

Macht das wirklich jemanden Spaß?

Recommended Posts

Ganz ehrlich: Hat jemand Spaß an einem Spiel, welches darin besteht stundenlang Steine zu farmen, um irgendwas bauen zu können?

Und vor allem: was eigentlich zu bauen? Brauche ich irgendwas um - was genau dann zu tun?

Sind die anderen Planeten genauso langweilig designet, wie der Startmond? Was sollte ich dann erkunden wollen? Die Nachbarn kann ich ja mit dem Gleiter besuchen. Aber soweit ich das im Drüberfliegen nach meinem Stückchen Land gesehen habe, gibts da nicht viel zu sehen.

Wenn sie denn auch so langweilig sind, wie der Markt, wo nie einer ist - was soll ich denn in dem Spiel tun?

 

Ich könnte ja eine Fabrik bauen - aber wozu? Was sollte ich da herstellen wollen? Und für wen?

Raumschiff bauen klingt verlockend, aber wie oben schon geschrieben: wozu? Um mal durch den Weltraum zu fliegen? Na ja, es könnte ja tatsächlich da oben was zu entdecken geben. Doch dafür stundenlang Steine abbauen.....?

 

Was kann man noch in dem Spiel machen? Ach ja, man kann Erze abbauen. Ungeachtet, dass ich den Scanner nicht verstehe und doch genügend Steine auf der Oberfläche liegen habe, habe ich mir mal ein Video angesehen, wo denn auch der Scanner erklärt ist. Okay. Aber sonderlich interessant sah es da nicht aus. Ob ich das ernsthaft machen möchte?

 

Ich habe 20,- € für drei Monate Abo bezahlt und wusste nach einer Stunde Spiel bereits, dass ich dieses "Spiel" nicht spielen möchte. Weil es langweilig ist. Laaaaaannnnnngweilig!

 

Okay, es ist eine Beta, wo mal was nicht funktioniert. Aber wenn eine Beta es schon nicht schafft, Spielspaß zu vermitteln - wo sollen denn dann die Spieler bei der 1.0 herkommen?

 

Das Spiel, so habe ich auf YouTube gesehen, hat ein Mensch mit wissenschaftlichen Hintergrund sich ausgedacht. Und der hat die Vision, dass Spieler eine Welt entwickeln. So wie im wirklichen Leben.

 

Im wirklichen Leben - kann man sich in Organisationen und Parteien betätigen, kann wählen gehen und man kann wirklich ganz ernsthaft das reale Leben gestalten! Warum sollte ich das in einem virtuellen Spiel tun wollen? Wo sollte da der Reiz liegen? Was könnte ich dort ausprobieren, was ich nicht im realen Leben tatsächlich machen könnte?

 

Wenn der Wissenschaftler sich nicht mit einem Spieler zusammentut, dann wird dieses "Spiel" die Beta nicht überstehen!

 

Wer Spaß am Steine kloppen hat - pardon: Steine sammeln - dem wünsche ich viel Spaß. Ich habe mein Abo bereits gekündigt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da kann man nur sagen: Falsches Spiel ausgesucht. Instantaction gibt es wo anders.
In dieser Sandbox setzt du dir deine Ziele selbst und bestimmst selbst was du tun willst. Wenn das nichts für dich ist, dann ist eine solche Sandbox nicht das was du dir als Spiel aussuchen solltest. Ein "Warum?" oder "Wofür?" gibt es hier nicht, wenn du dieses nicht selbst für dich erschaffst.

Ich persönlich baue mit meiner Organisation aus derzeit 14 Leuten eine Stadt auf Sanctuary, wo später neue Spieler alles mögliche günstig einkaufen können und vielleicht die ein oder andere Idee bekommen können. Ansonsten baue ich für mich und die anderen Schiffe und fliege unsere Transportflüge von Erzen etc, die von anderen abgebaut werden (die das sehr gerne machen) und nehme die Abbauspezis auch wieder mit nach Hause, oder hole sie später ab.

 

Wenn du übrigens keine Steine abbauen willst, versuch es mal unter der Erde und hol dir lieber große Mengen auf einmal raus anstatt permanent 20 Liter Steine zu klicken. Die erweiterten Tutorials, die du an den Distrikten erreichen kannst erklären dir dazu alles Nötige.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lustig ist das du es langweilig findest und ich kann gar nicht mehr zu meinen anderen MMO zurück. Das DU Sonnensystem ist riesig und es lauern nicht künstliche gefahren sondern echte Spieler die dir dein Schiff und deine Erze wegnehmen wollen. Du baust alles mögliche und kannst kreativ sein. Ich denke mir eine DU build ist Spiegel der Seele des Macher. Wenn Du einer grossen Gemeinschaft dazu kommst wirds lustig mit dem ganzem Drama und ist für mich besser als eine Serie mit Intrigen auf Netflix zu schauen. Das spiel ist in seinen Anfängen keine Frage aber die Spielzeit für die ich bezahlt habe hat sich schon mehrfach wieder gut gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn die Vision des Spiels die Frage für dich aufwirft, wofür das ganze gut sein soll, warum man das wollen sollte....Dann frage ich mich: Warum hast du dir das Spiel geholt?
Wenn du Action am laufenden Band willst...Dann ist, glaub ich, ein Sandbox MMO das komplett falsche spiel für mich.
Ich habe mir das Spiel geholt, weil ich die Freiheiten mag, zu erschaffen, was ich will. Wir haben ein Schiff bei uns stehen, was wie ein Mähdrescher aussieht.


Das Spiel ist noch ne Beta. Und es wird in den nächsten Wochen und Monaten noch fleißig mit Content gefüttert. 

Nebenbei...Wenn man nur auf Sanctuary rumwuselt ist klar, dass da nicht allzuviel los ist. Es ist der Startmond, von dem sich die meisten Spieler so schnell es geht vom acker machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, in den letzen 6 Monaten hatte ich über 950h Spielzeit und ich bin seit dem ersten Tag der Pre-Alpha immer wieder mit dabei.

 

Mein erstes Ziel in der Pre-Alpha war es einen anderen Planeten zu erreichen und mich dort umzusehen. Videos gab es nicht auf YouTube. Ein anderes Ziel bestand später darin Fracht transportieren zu können, um mir Ressourcen zu beschaffen, die es auf dem aktuellen Planeten nicht gibt - einen ordentlichen Frachter zu bauen ist gar nicht so leicht beim ersten Mal. Irgendwann wurde dann ein Warp-Antrieb das Ziel und hat die Art zu spielen grundlegend geändert. Danach kam der AAG dran und war wieder eine Totalumstellung.

 

Nichts davon hätte ich alleine auf dem Sanctuary Mond erreichen können. Heute sieht das wohl etwas anders aus, da man im schlimmsten Fall ja auch so lange Steine kloppen, bis man sich die Teile einfach kaufen kann - aber wer auch nur ein mal ein Erzvorkommen ausgebuddelt hat weiss, wie nutzlos diese Oberflächenressourcen sind.

 

Langfristiges Ziel ist: Häusle baue. Davor gibt es aber noch so viel an Elementen, Scripts und Material zu erkunden, dass ich wohl noch eine Weile bei meiner "Brett mit Zeug drauf"-Industrie bleiben werde... sorry, dass das für meine Nachbarn nicht so ansprechend oder interessant ist :D 

 

Die Frage nach dem Wieso und Wofür kann nur jeder für sich selbst beantworten. Manche würden eben diese Frage bei allen Spielen ohne Multiplayer stellen - da fällt irgendwann der Endgegner tot um oder man hat die ganze Welt erobert... und wofür? Interessiert ja niemanden und das Spiel ist vorbei als wäre nie etwas passiert. Manche suchen halt einfach nur Unterhaltung und schauen sich nen Film oder ne Serie an - andere wollen interaktive Unterhaltung und spielen lieber ein Singleplayer-Spiel - wieder andere basteln zudem gern und suchen sich eine Sandbox aus und manche davon möchten das halt mit tausenden anderen Spielern in nem MMO machen. Der Schlüssel liegt darin zu wissen wer man ist und was welches Angebot impliziert, dann ist das ganze Thema relativ einfach.

 

Nachdem ich deinen Beitrag gelesen hab würd ich dir mal Horizon Zero Dawn empfehlen - das macht Spass, ist unterhaltsam, gibt einem immer das Gefühl man würde etwas erreichen und das Wofür ist auch ganz klar definiert. Ist im Prinzip eine Light-Version von Skyrim mit mehr Fokus auf ein cooles Kampfsystem und ein wenig Illusion von freier Entscheidung. Beim Tiefgang ist es verglichen mit der TES-Reihe zwar nur eine Pfütze neben dem Mariannengraben, aber dafür wird man sehr gut geführt und unterhalten und muss keinerlei eigene Ambition mitbringen. Klingt negativ, ist aber positiv gemeint - ich mag beide Spiele total gern ;) 

 

Wenn's was im Weltraum sein soll: Starpoint Gemini 3 als Repräsentant der unterhaltsamen Pfütze, oder X4 Foundations als Mariannengraben-Äquivalent. Auch hier kann man in der Pfütze planschen oder versuchen sich 10km tief unter dem Meeresspiegel in völliger Dunkelheit selbst zu orientieren. Da fragt man vor dem Kauf am besten Freunde oder schaut ein Let's Play an, dann wird es recht schnell klar zu welcher Kategorie der Titel gehört und ob er dem eigenen Gusto entspricht.

 

 

  

On 11/29/2020 at 3:52 PM, Chalambar said:

Wer Spaß am Steine kloppen hat - pardon: Steine sammeln - dem wünsche ich viel Spaß. Ich habe mein Abo bereits gekündigt.

Danke! Aber wie sinnlos ist es denn sich dann im Anschluss noch im Forum des abgewählten Titels zu registrieren, nur um anderen zu sagen, wie sinnlos man ihre Präferenzen findet? Etwas hypokritisch, find ich. Da frag ich mich allerdings auch: Wieso und wofür? :P 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht das wirklich jemanden Spaß ?

 

Die Frage die ich mir gestellt habe war zuerst wie soll man Antworten, erst Recht nachdem hier teilweise Haarsträubende Antworten kamen. Ich Persönlich muss sagen ja die ersten 400 stunden haben Spaß gemacht.

 

Leider ist aber bei vielen Projekten die nicht fertig sind immer wieder der gleiche Punkt erreicht wo man sich Fragt viel Reden schreiben u.s.w können sie ja aber Taten folgen leider nicht. Wir haben jetzt 3 Monate Beta die ich wiederum Bezahlen musste, das erste mal das sich ein Entwickler Traut bei einem MMO sich die Beta Monatlich bezahlen zu lassen damit das spiel Fertig wird.

 

Jetzt kommt aber das nochmal mit dem Spaß wie ist es jetzt und Heute ? Nein der Spaß ist weg warum dies so ist bezogen auf mich ganz einfach es ist außer Bla Bla in den 3 Monaten nix geschehen was dieses spiel voran gebracht hätte. Es gab nur dinge die es überhaupt ermöglichte dieses Beta Spiel einiger maßen mit Guter Hardware zu spielen. Oh sorry ja ein paar gestrandete Schiff gibt es jetzt als ob das einfügen einiger Objekte  einem vom Hocker reisen würde wenn man sich eeh alles selber machen kann. Dann diese Diskussion über PVP selbstverständlich brauch dieses spiel PVP es gibt ja nicht einmal PVE, aber bitte Logisch denken ich habe in mein M Schiff über 200 stunden Bauzeit Investiert. Wenn jetzt Voxel Beschädigung hinzukommt was ja schön ist sollte im gleichen Atemzug etwas hinzukommen was es mir ermöglicht diese Voxel wieder so herzustellen wie es nach den 200 Stunden war und nicht erneutes Anfangen von 50 Stunden ersetzen dieser Voxel. 

 

Ich hab eigentlich keinen Bock mehr hier mehr zu schreiben den wozu soll ich meine zeit verschwenden wenn ich eeh nicht weis was aus meiner bisher verschwendeten Zeit im spiel wird. Den zustand der Planeten können sie nicht ändern ohne alles zu löschen, sprich die bald kommenden Verbesserungen betreffen neue Regionen und nicht die Alten. Auch wird es so sein das dann der Startbereich über kurz oder Lang in ein anderes System kommen.

 

Kurz gesagt der Spaß ist weg weil die Zukunft nicht klar und deutlich mehr in diesem spiel zu Sehen ist.

 

Gruß Oliver 

Share this post


Link to post
Share on other sites
22 hours ago, TheTulucan said:

Wenn jetzt Voxel Beschädigung hinzukommt was ja schön ist sollte im gleichen Atemzug etwas hinzukommen was es mir ermöglicht diese Voxel wieder so herzustellen wie es nach den 200 Stunden war und nicht erneutes Anfangen von 50 Stunden ersetzen dieser Voxel. 

Dachte dafür gibt's die Snapshots und Repair Unit - hab's aber noch nie probiert und weiss nicht, ob oder wenn wie das funktioniert..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja es gibt ein Repair Unit sicher hat etwas über 100 To Gewicht. Nur gibt es da ein Problem bei diesem Spiel wenn du etwas Baust was nicht nur aus aneinander geklatschten Teilen ist also auch nach was Ausschauen soll bekommst du irgend wann ein Problem. Besagte M Schiff von mir hat weder einen Warp Antrieb noch einen Scanner für Erze eingebaut und nur zwei M Behälter diese dürfen aber nicht über 350 To Beladung hinaus gehen sonst Fliegt das ding nicht mehr in den Weltraum.  

 

Gruß Oliver

 

 Edit: hier ist es noch nicht ganz fertig mittlerweile schon.

dualuniverse_2020-10-22t00h02m19s.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
13 hours ago, TheTulucan said:

Ja es gibt ein Repair Unit sicher hat etwas über 100 To Gewicht. Nur gibt es da ein Problem bei diesem Spiel wenn du etwas Baust was nicht nur aus aneinander geklatschten Teilen ist also auch nach was Ausschauen soll bekommst du irgend wann ein Problem. Besagte M Schiff von mir hat weder einen Warp Antrieb noch einen Scanner für Erze eingebaut und nur zwei M Behälter diese dürfen aber nicht über 350 To Beladung hinaus gehen sonst Fliegt das ding nicht mehr in den Weltraum.  

 

Gruß Oliver

 

 Edit: hier ist es noch nicht ganz fertig mittlerweile schon.

dualuniverse_2020-10-22t00h02m19s.jpg

Soweit ich weiss stellst du die Repairunit nicht in das Konstrukt das sie reparieren soll, sondern daneben. Dann verbindest du es mit nem Container wo die Ersatzvoxel und/oder Elemente drin sind und die repariert die Voxel so wie sie im Snapshot gespeichert wurden und ersetzt kaputte Elemente. (Selbst wenn sie rein kommt, kannst du das ja einfach temporär machen und nicht permanent da rein stellen. Dann nimmst du es einfach wieder weg, wenn die Reparatur fertig ist und alles wieder hübsch ist) 

 

Was dein Schönheitsproblem angeht, ist die einfachste Lösung natürlich, es wie die Leute die unbedingt einen Porsche in der Garage stehen haben wollen zu machen. Hol dir ein 2. Fortbewegungsmittel mit dem du dann fliegst, wenn du weisst, dass du jetzt was transportieren willst. Dann hast du 1 Hauler für Lasten und 1 schönen Flieger zum reisen.

Wobei auch Hauler keines falls hässlich sein müssen, nur weil sie viel tragen können müssen.
Auch ein Scanschiff muss die Scanner nicht fest installiert haben und dadurch doof aussehen, die kann man einfach kurz anbauen und wenn man fertig ist mit Gebiete scannen oder keine Lust mehr hat, packt man sie wieder ein, mach ich zum Beispiel immer so. Tragen können muss sie das Schiff aber dennoch. Was bei dem Gewicht der Scanner aber an sich kein Problem darstellt (etwa 200 Tonnen für 3 Stück).

 

Aber mal davon abgesehen ein 2. Schiff zu machen: Dein Schiff hat, vom Screenshot her geschätzt, doch locker 8 Atmo L und 4 Space L oder?

Wenn du damit nur 350 Tonnen transportieren kannst, hast du was anderes grundlegendes vergessen/falsch eingeplant. Würde hier auf Stratosphärenauftrieb tippen, sprich Tragflächen. Die Anzahl der Triebwerke ist zumindest nicht das Problem, wenn ich meinen S-Hauler angucke der 2.5kt transportiert in seinen 3 L-Containern, oder meinen XS-Hauler der 1kt transportiert in 1 L-Container.

Ich vermute hier einfach mal, dein Kompromiss war das Eintauschen von Nutzen gegen Aussehen, ohne dabei die Zwischenmöglichkeiten zu bedenken und die ein oder andere Tragfläche mit einzubauen.(?) Das einzige was von denen raus gucken muss ist der Kreis mit den Pfeilen. In deine schrägen Balken da hinten, die Geraden über und unter den Triebwerken, der Zwischenraum zwischen den Ablässen der Triebwerke, usw. ... da kannst du überall Flügel, Stabis oder Querruder reindrücken in die Voxel/zwischen die Triebwerke und schon kannst du mehr transportieren, ohne dass sich das Aussehen der Hülle groß verändert, bis hin zu gar nicht verändert.

 

Das schweift jetzt aber auch zu sehr ins Off Topic denke ich. Kann man sich dein Schiff denn mal im Spiel angucken, was sich da machen lässt ohne die Hülle zu verändern? Kannst dich sonst gern per PM melden, falls du darauf Lust hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 12/2/2020 at 1:56 PM, vertex said:

Aber wie sinnlos ist es denn sich dann im Anschluss noch im Forum des abgewählten Titels zu registrieren, nur um anderen zu sagen, wie sinnlos man ihre Präferenzen findet? Etwas hypokritisch, find ich. Da frag ich mich allerdings auch: Wieso und wofür? :P 

Ja, da hast du recht. Wahrscheinlich, weil mich das Geld für so ein langes Abo geärgert hat (und noch tut). Warum ich es überhaupt abgeschlossen habe? Ich habe über einen längeren Zeitpunkt die Website gebookmarkt und fand das alles sehr vielversprechend, was dort stand. Ein paar Videos sahen auch recht spannend aus und als ich dann sah, dass es eine deutsche Sprachversion gab, wollte ich es ausprobieren.

Doch leider stimmen Versprechen und Realität für mich nicht überein.

 

Ich bin selber Programmierer, wenn auch nicht für Spiele. Daher weiß ich, dass man normalerweise für eine Beta kein Geld nehmen sollte. Oder zumindest klar sagen, dass das dann auch für die erste Stable gilt. Oder man macht das in Form von "Spenden". Ginge ja auch. Hier ist das aber nicht so. Nun gut. Es ist ein unabhängiges Studio und hat mit Crowdfunding dieses Spiel finanziert. Das macht die Sache durchaus sympathisch. Jedoch benötigt so ein Spiel eine Ebene, die für eine breite Masse Spielspaß erreichen muss, bzw. anbieten muss. Und das tut meines Erachtens dieses Spiel nicht. Obwohl ich gern entdecke und ausprobiere und ich mich stets frage, was hinter der nächsten Ecke liegt, packt mich dieses Spiel nicht. Wer gern baut, ja für den mag das ausreichen. Wer mehr möchte, scheint mir hier falsch zu sein. Gilt nun, den Markt dahingehend abzuklopfen, ob es reicht, mit baufreudigen Spielern so ein Spiel langfristig nicht nur zu finanzieren, sondern auch deutlich Gewinne zu erwirtschaften.

 

Ich persönlich glaube nicht, dass das funktioniert. Aber ich kann mich natürlich irren.

 

Wie auch immer:

Man möge mir bitte nicht böse sein, dass ich meinen Frust niederschrieb und ich wünsche allen, die sich hier wohlfühlen, viel Spaß in diesem Spiel!

 

 

Axel

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 hours ago, Chalambar said:

Gilt nun, den Markt dahingehend abzuklopfen, ob es reicht, mit baufreudigen Spielern so ein Spiel langfristig nicht nur zu finanzieren, sondern auch deutlich Gewinne zu erwirtschaften.

Minecraft hat bewiesen, dass das geht. Leider haben die Entwickler von DU ganz andere Vorstellungen davon wie das Spiel zu spielen ist und versuchen die Spieler mit Gewalt in die vorgesehene Richtung zu zwingen. Wenn das so weiter geht, dann wird das Spiel nicht mehr lange überlegen. Wenn NQ sich stattessen auf das konzentrieren würde, was erreichbar ist, dann könnte es noch ein großer Erfolg werden. Dazu müssten sie sich allerdings eingestehen, dass sie mit ihren bisherigen Plänen überfordert sind und davon sind sie noch weit entfernt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurz gesagt: aktuell keine Opposition mehr. Seit 0.23 hab ich vorerst genug und warte erst mal die weitere Entwicklung ab, bevor ich mir überlege wieder/weiter in DU zu investieren. Hat bei mir lange gedauert, aber mittlerweile seh ich mich als Spieler nicht mehr in dieser "Vision" berücksichtigt. Aber ok, das Risiko hab ich ja schon bei der KS Kampagne akzeptiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
40 minutes ago, vertex said:

Kurz gesagt: aktuell keine Opposition mehr. Seit 0.23 hab ich vorerst genug und warte erst mal die weitere Entwicklung ab, bevor ich mir überlege wieder/weiter in DU zu investieren. Hat bei mir lange gedauert, aber mittlerweile seh ich mich als Spieler nicht mehr in dieser "Vision" berücksichtigt. Aber ok, das Risiko hab ich ja schon bei der KS Kampagne akzeptiert.

Schade das du aktuell nicht mehr spielst, wir kamen zwar nie ins Vergnügen zusammen zu spielen, jedoch warst du einer der ersten hier im Forum der mir bei meinen ersten Schritten in DU geholfen hat und daher finde ich es immer schade wenn quasi ein Mentor das Spiel verlässt.

 

Ich kann es nachvollziehen das viele mit dem Patch 0.23 aufgehört haben bzw. es immer noch überlegen, ich war auch lange am überlegen ob es noch Sinn macht so weiter zu spielen, den gerade die Freiheiten die einem geboten wurden waren echt super, jetzt muss man sich irgendwie spezialisieren oder einer großen Orga anschließen, was aber nicht in meinen Intressen lag. Ich hatte bis jetzt das beste draus gemacht, aber aktuell wird es immer schwiederiger Spaß aufzubauen, da ich, sofern ich was kaufen MUSS, da ich es NOCH nicht selber Produzieren kann immer gezwungen bin erst mal zu Minern, was mir persönlich überhaupt keinen Spaß macht um an Quanta zu kommen.

 

Nun ich bin auch sehr gespannt in welche Richtung es weiter geht, wie gesagt ich werde erst mal weiter machen und mir anschauen wo es hingeht und dann eventuell entscheiden wie und ob ich weiter spielen werde.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Nofrog danke für das Kompliment ;)

 

Ich denke halt, dass der Kauf von Schematics beim NPC ein philosophisch grundlegender Fehler ist. Man kann keine Welt "vollständig von Spielern" erschaffen lassen, wenn man dies vom Bezug von "egal was" abhängig macht, was ausschließlich bei NPCs angeboten wird. In diesem Fall sogar noch eins schlimmer: die Währung, die man für den Erwerb benötigt, kann ebenfalls nur vom NPC kommen und die verfügbaren Gameloops um an diese Währung zu kommen ist (sanft formuliert) grauenhaft. Money Injection = Verkauf an Bots und Daily Allowance - aktuell vorübergehend 150k von Aphelia gefüttert, aber auch nur wenn man sich einlogged.

 

NQ zwingt die Spieler dahin, wo sie sie haben wollen. Das steht so sehr im Gegensatz zu dem ursprünglichen Versprechen von Freiheit und Selbstbestimmtheit (und vor allem auch 100% gegen das "Lone Wolf" Konzept, welches man sicherstellen wollte), dass ich es auch moralisch einfach nicht akzeptieren kann.

 

Sie äußern sich in ihrer Stellungnahme sogar ganz klar gegen genau das, was ich mir ursprünglich erträumt habe: Meine Freunde ins Spiel holen (die grad auch mit hochgezogenen Augenbrauen dasitzen), so schnell wie möglich einen Raumfrachter bauen (was wir nach Betastart innerhalb von 24h erledigt hatten) und zu einem weit entfernten Planeten reisen, der reich an Ressourcen ist und wo wir uns als eigenständige Community etablieren und wachsen können. Genau das will NQ nicht. Alle müssen mit allen interagieren und sich vernetzen. Im schlimmsten Fall führt das zu wenigen Megafactions, wie man sie von EVE her kennt - das ist exakt das, wovor ich bei DU immer Angst hatte. Ich möchte kleinere Skirmishes mit Nachbarn, viele kleine interessante Quängeleien und Handelsabkommen - und nicht einfach von irgendeiner omnipotenten Macht überrollt werden. Ich möchte eine gigantische Welt so voll mit kleineren Gruppierungen, dass man auch nach 5 Jahren Spielzeit immer wieder neue KLEINE Gruppen trifft, anstatt sich mit 5 Megafactions abzugeben, deren Fronten verhärten und man als kleine Gruppe irgendwann überhaupt nichts mehr besehen kann, sofern man sich nicht einer dieser Fraktionen anschließt.

 

Die Märkte sollen mehr Beachtung finden - ja, mein Reden. Aber das erreicht man nicht indem man die Spieler dazu zwingt ein mieserables System zu benutzen. Das ist auch mein größtes Problem mit der Stellungnahme:

Quote

Trading is not as good as it will eventually be because markets are not really used to their full potential. As a consequence, players rightfully turned to a solo or small org autonomous game mode.

Quelle:

 

Zu deutsch und etwas klarer formuliert: Der Handel ist nicht gut, weil die Spieler versagt haben und nicht das volle Potenzial der Märkte ausschöpfen.

 

Für mich ist das bestenfalls eine lächerlicher Beleidigungsversuch gegenüber der Community. Die Märkte haben massenhaft ungenutztes Potenzial, ja, aber es ist NQ die dieses Potenzial hätten nutzen müssen und die Märkte signifikant verbessern. Nummer 1 auf der fast endlosen Liste an fehlenden Features: Namen der Käufer und Verkäufer anzeigen. Auf die Filteroptionen und endlose Verschachtelung gehe ich mal gar nicht erst ein - an das Speichern von Favoriten oder (Einkaufs-) Listen etc wage ich angesichts des erbärmlichen Entwicklungsstandes der Märkte nicht ein mal zu denken. Ich würde sogar den Fakt hinten anstellen, dass die Märkte schon aufgrund mangelnder Performance von vielen Spielern gemieden wurden - wie soll sich denn da etwas entwickeln, wenn die Spieler die Features gar nicht nutzen können, selbst wenn sie wollten?

 

Bessere Landezonen, von denen man nicht an der Ecke herunterfällt, wenn die Framerate einbricht und das Schiff unsteuerbar wird. Das Terrain an die Märkte etwas anpassen, sodass man nicht zu der einen, versteckten Rampe laufen muss, um auf die elendig hohen Platformen zu kraxeln. Verbesserungen der "Elevators" (Teleportplatformen um in die oben liegenden Marktbereiche zu kommen)... wie oft hab ich auf den Dingern gestanden, Space gedrückt und NIX ist passiert? Oder ich war oben eingesperrt, weil C mich nicht mehr runtergebracht hat? Bessere Compacting/Parking Systeme, die Spielerkonstrukte aufräumen. Entfernung der Verkaufs- und Werbeflächen, mit denen die Spieler die Märkte zugeparkt haben - zumindest so lange, bis das Spielsystem solchen Auswüchsen der Kreativität auch standhalten kann. Auch diese Liste würde ich als nahezu endlos bezeichnen, in welcher es lediglich darum geht sich einem Markt überhaupt nähern zu können. Ein automatisches Guidance System wäre auch willkommen, um die teils hunderte Meter hohen Türme der Spieler in den umliegenden Zellen nicht zur Todesfalle werden zu lassen - wäre das Loading/Rendering besser, sodass man diese Türme schon aus Kilometern Entfernung sehen könnte - okay, "Just learn to fly!" - aber 10m vor deinem Cockpit auftauchende Stahltürme? Da sollen wir freiwillig und mehrfach täglich hinfliegen? Oftmals über mehr als 120km? Warum hat so ein Markt nicht 3 angrenzende Tiles, steht in der Mitte und bietet einen Außenring mit Terminals, anstatt alle Terminals auf einem Punkt zu zentralisieren? Einfach um mehr Fläche zu schaffen? ... ich lass das mal so stehen, muss ja auch mal wieder konstruktiv werden und nicht nur über Probleme reden.

 

Man will also einfach nur, dass die Spieler ein System nutzen? Dann sollte man ein System zur Verfügung stellen, welches die Spieler nutzen wollen. Stattdessen bekommen wir 0.23 und Schematics. Der Changelog von dem Patch hat bis heute keinen einzigen Like erhalten - nicht einen (zum Vergleich: alle der ausführlicheren Logs zuvor hatten Likes, der letzte davon wenigstens 4). Die Community hat instant aufgeheult bei der Ankündigung - man kann schon fast von einem Shitstorm sprechen. Das hat NQ aber null interessiert - Patch zurückstellen und neu evaluieren oder mal nachfragen? Fehlanzeige. Wurde einfach durchgepumpt. Das Anpassen der Preise im Nachinein ist nichts weiter als ein trauriger Versuch den stinkenden Haufen auf der Couch mit Febreeze einzusprühen - absolut sinnlos. Die Couch ist so versifft, die gehört auf den Sperrmüll.

 

Man hätte auch alle Industry Units abschaffen und für jedes produzierbare Teil ein eigenes Industry Unit einführen können - dann hätte man die Entwicklungszeit für das Einstöpseln von Schematiken in die Optimierung der Märkte stecken können. Das wäre aber leider ebenso ein vollständiger Reset aller Fabriken gewesen, aber man hätte dann ein paar Bot Buy Orders einstellen können, die den Spielern die alten, unbrauchbaren Industry Units abnehmen, sodass sie die gegen spezialisierte Units eintauschen können - dann hätte man bei vielen Spielern eben nicht den gesamten Fortschritt von Monaten vollständig eingestampft. Vor allem aber hätten die Spieler die benötigten neuen Industry Units selbst produzieren und handeln können - ein Konzept, welches NQ grundsätzlich ablehnt - das ist die Quintessenz des ganzen und für mich ein massives Problem.

 

Hätte hätte hätte. Hätte liegt im Bette und pooft. Bringt ja nix. Sowas ist in der Entwicklungsgeschichte schon mehrfach passiert. Spieler haben gewarnt und sich die Kehlen aus dem Leib geschrien, während NQ auf absolut offensichtliche Katastrophen zugesteuert ist. Ob nun Exploits im Spiel (M15 als prominentestes Beispiel) oder externe Features wie upvote.dualuniverse.game - alles bekannt, alles gemeldet, alles verhinderbar. Hat mich aber nie so direkt betroffen... bis jetzt.

 

Apropos upvote.dualuniverse.game ... ich schau mir das schon lange an und mein Verständnis dafür, dass das meistgewünschte Feature der Community, sprich der Voxel Vertex Editor, noch nicht ein mal auf "planned" gesetzt wurde, drifted leider mit zunehmender Geschwindigkeit gen "absolute zero".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo vertex,

 

eine sehr schöne Zusammenfassung der momentanen Probleme im Spiel.

 

Die Märkte sehe ich auch als Hauptproblem.

Kein Kaufmann macht Geschäfte ohne Belege (wann, was, zu welchem Preis und an/von wem).

Im Moment ist man gezwungen diese Daten außerhalb des Spiels mitzuschreiben, außer man lässt ein LUA-Programm mitlaufen und die Daten exportieren. Das heißt aber, das jeder Kaufmann im Spiel eine solche Software schreiben oder erwerben muss. An den von NQ gestellten Märkten geht es momentan sowieso nicht.

Daher denke ich, dass viele Geschäfte nur direkt zwischen den Spielern laufen und die öffentlichen Märkte zweitrangig sind.

 

Erst wenn die Märkte ähnlich wie in RL laufen, werden sie auch funktionieren (Daten werden mitgeschrieben, verschiedene Konten und masselose Objekten werden als Item übertragen).

 

Mit freundlichen Grüßen Die Waldfee und guten Rutsch ins neue Jahr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 hours ago, vertex said:

Ich möchte eine gigantische Welt so voll mit kleineren Gruppierungen, dass man auch nach 5 Jahren Spielzeit immer wieder neue KLEINE Gruppen trifft, anstatt sich mit 5 Megafactions abzugeben, deren Fronten verhärten und man als kleine Gruppe irgendwann überhaupt nichts mehr besehen kann, sofern man sich nicht einer dieser Fraktionen anschließt.

Mir war von vorn herein klar, dass wir es relativ schnell mit einigen wenigen übermächtigen Monopolen zu tun haben werden. Das ist unvermeidlich, wenn man die Spielwelt sich selbst überlässt. Der Teufel scheißt bekanntlich immer auf den größten Haufen. Allerdings bin ich davon ausgegangen, dass sich NQ dieses Problems nicht bewusst ist. Wenn ich geahnt hätte, dass die das so wollen und die Spieler sogar mit Gewalt in diese Richtung zwingen, dann hätte ich die Finger von diesem Spiel gelassen.

 

Mit dem Fortschritt, den ich vor 0.23 erreicht habe, bin ich immerhin in der Lage auch jetzt noch allein weiter zu spielen. Eine meiner T1-Fabriken läuft wieder und gestern habe ich es seit dem Patch zum ersten Mal geschafft mit dem Verkauf von Produkten mehr Gewinn zu machen als mit den dafür notwendigen Ressourcen. Das Geschäft läuft zwar quälend langsam, aber es läuft. Ich weiß allerdings nicht, wie man als neuer Spieler so weit kommen soll, ohne vorher frustriert aufzugeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 12/30/2020 at 1:16 PM, huschhusch said:

Die Märkte sehe ich auch als Hauptproblem.

Kein Kaufmann macht Geschäfte ohne Belege (wann, was, zu welchem Preis und an/von wem).
...
Daher denke ich, dass viele Geschäfte nur direkt zwischen den Spielern laufen und die öffentlichen Märkte zweitrangig sind.

Na das isses ja - das haben wir in DU bisher immer so gemacht - außerhalb der Märkte! Das wüsste sogar NQ, wenn sie sich die Mühe machen würden über ihre Statistiken hinaus zu schauen. Wir wissen mit wem wir gehandelt haben, weil wir die Märkte nicht benutzt haben. Nur weil wir selten über Buy/Sell Orders gegangen sind heißt das noch lange nicht, dass wir nur in Inselgrüppchen agiert hätten. Es gab immer diverse Leute in der Gruppe, die Handelsbeziehungen mit anderen Fraktionen gesucht und gepflegt haben.

 

Ich hoffe echt, dass NQ noch die Kurve kriegt... bisher ist allerdings "oblivious" das beste Wort um die Entwicklung zu beschreiben :( 

 

On 12/30/2020 at 4:01 PM, Maxim Kammerer said:

Wenn ich geahnt hätte, dass die das so wollen und die Spieler sogar mit Gewalt in diese Richtung zwingen, dann hätte ich die Finger von diesem Spiel gelassen.

^ this! Sowie der Rest: diese Erfindung mit den Schematics ist bestenfalls eine Schikane. Ein Time Sink, mehr nicht. Wenn Early Access Titel (lässt sich drüber streiten, aber im Prinzip haben wir hier Early Access) anfangen statt "enjoyable content" lieber "additional time sinks" zu liefern (auch gern als Tedium bezeichnet), markiert das erfahrungsgemäß das vorzeitige Aus für den Titel. Das ist der Grund, warum ich hier die Hoffnung vorerst verloren habe.

 

Was die Megafactions angeht: ja, das ist halt immer so. Darum sollte man bei so einer Entwicklung darauf achten, dass man die Bildung von kleineren Gruppen ermöglicht, welche auch zu jedem späteren Zeitpunkt wachsen und mit den anderen konkurrieren können - nur so schafft man ein dynamisches Universum. Es wird zwar davon geredet, dass der Spieler das Gefühl haben soll, dass er das Universum mit seiner Interaktion beeinflussen kann, aber naja, IMHO ist das Schall und Rauch - ich denke der aktuelle Kurs führt in die exakt gegensätzliche Richtung.

 

Ps:

Beiläufige Kommentare wie die größten Factions als Empfehlung für neue Spieler in einer Übersicht zu listen waren schon äußerst bedenklich - da hatte ich schon sone Ahnung, dass die geistig eher verwirrt sind. Die größten Factions brauchen kein Advertisement - das können die problemlos selbst.

 

 

@ALL

Danke übrigens - und frohes Neues! :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich find das unverschämt man zahlt für das spiel und es ist ein haufen Schei** gestern hab ich gebaut schiff gekauft usw heute logge ich ein und alles weg aufs ticket wird auch nicht geantwortet...

Share this post


Link to post
Share on other sites
14 minutes ago, DangerAlpaka said:

gestern hab ich gebaut schiff gekauft usw heute logge ich ein und alles weg

Hast Du unter Map/Constructs nachgesehen, ob wirklich alles weg ist? Manchmal spawnen die Construkte nicht oder nicht richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...